Hinweise & Erläuterungen

Was Sie noch wissen sollten

Der Freistellungsrechner bietet Ihnen die Möglichkeit, unterschiedliche Varianten des Ansparens und eine prognostizierte Freistellungsdauer zu errechnen. Der Berechnung unterstellt eine von Ihnen festgelegte zukünfitge Entgelt- und Kapitalmarktentwicklung. Weil keiner dieser beiden Werte für die Zukunft sicher vorausgesagt werden kann, erfolgt die Berechnung nur als unverbindliche Prognose.

Einen Rechtsanspruch können Sie aus dem Ergebnis der Berechnung gegenüber Ihrem Arbeitgeber oder gegenüber dem Wertguthabenfonds nicht ableiten. Bei den Eingaben und Berechnungsergebnissen handelt es sich immer um Bruttobeträge. Die Auszahlung des Wertguthabens erfolgt unter den zum Auszahlungszeitpunkt geltenden steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Regelungen.

In dem Button „Angenommener Zinssatz“ wurde von uns der derzeitige (mit der DEVK vertraglich vereinbarte) Zinssatz von 2,4 % voreingestellt. Der Zinssatz wird sich der zukünftigen Kapitalmarktentwicklung anpassen. Sie haben die Möglichkeit, einen über die Dauer der Ansparphase geltenden durchschnittlichen Zins festzulegen.
In das Feld „Urlaubsentgelt“ müssen Sie den Betrag eintragen, den Sie während der Dauer Ihres Urlaubs bzw. sonstigen bezahlten Freistellungstatbeständen (Monatstabellenentgelt plus Durchschnitt der Zulagen) erhalten.
Die Höhe des Arbeitsentgelts (Wertguthaben), das während der Freistellungsphase zur Auszahlung kommt, hängt auch von der Höhe Ihres späteren Arbeitsentgelts ab. Deshalb müssen Sie angeben, wie sich die Höhe Ihres Arbeitsentgelts zukünftig enwickelt. Wir haben hierzu in dem Feld „erwartete durchschnittliche Entgelterhöhung“ keine Voreinstellung angeboten. In den letzten 10 Jahren ist aber eine Einkommensentwicklung von ca. 2,0% pro Jahr festzustellen. Bitte geben Sie in dieses Feld einen Wert nach Ihren Vorstellungen ein.
Im Feld "Beitrag pro Monat" - können Sie einen monatlichen Sparbeitrag angeben.
Bei den Einmalzahlungen können Sie die tariflichen Einmalzahlungen z.B. Urlaubsgeld oder auch Jährliche Zuwendung angeben, Sie können aber auch die Höhe der Einmalzahlungen selbst festlegen. Wenn Sie einen Einmalbeitrag leisten wollen, ist der Monat der Einzahlung anzugeben.
Wenn Sie die zwei Felder „dynamisiert“ anklicken – wird empfohlen, um mögliche Inflationsentwicklungen mit aufzufangen – wird im Rahmen der Berechnung die oben angenommene durchschnittliche Einkommensentwicklung ebenfalls bei den Beiträgen unterstellt. Es wird also angenommen, dass Sie bei jeder Entgelterhöhung Ihren eigenen Sparbeitrag ebenfalls erhöhen.
Geben Sie hier an, ab wann die Einzahlung beginnen und wann sie enden soll. Es wird davon ausgegangen, dass Sie bis zum Freistellungsbeginn regelmäßig ansparen.
Wenn Sie jetzt schon ein Wertguthaben angespart haben (z.B. durch Umwandlung von Überzeit), können sie das „aktuelle Wertguthaben“ in diesem Feld eingeben. Sie können es ermitteln, indem Sie zu dem Wertguthaben Ihres jährlichen Kontoauszugs die Beträge addieren, die Sie nach dem letzten Kontoauszug in das Langzeitkonto eingezahlt haben. Diese Beträge können Sie Ihrer Entgeltabrechnung entnehmen.
Um ein Ergebnis der Prognoserechnung zu erhalten, tragen Sie bitte noch den Prozentsatz für die Auszahlung des Arbeitsentgeltes ein. Sie können zwischen 70 und 100% jeden vollen Prozentsatz wählen.
In der zweiten Zeile erkennen Sie die Entwicklung Ihres Urlaubsentgeltes unter Beachtung der von Ihnen erwarteten durchschnittlichen Entgelterhöhung. Je nach Höhe der Sparrate, Dauer des Sparens und der Wahl des Prozentsatzes zur Auszahlung des Arbeitsentgeltes, ergibt sich die mögliche Zeitspanne der Freistellung.
In diesem Abschnitt erhalten Sie Informationen über das mögliche angesparte Gesamtkapital inklusive des Zinsertrages.

Freistellungsrechner Prognose

- ohne Gewähr -
Vereinfachte Prognoserechnung

Entgelt- / Zinsentwicklung

in brutto

%
%

Einzahlung

Auszahlung / Freistellungsdauer

%

% des Urlaubsentgelts bei Einzahlungsende

zum Zeitpunkt der Auszahlung

während der Freistellungsphase

Monat(e)
Jahr(e)
Monat(e)
Tag(e)

Kapitalübersicht