22.06.2020 | Aktuelles 2020 | LANGZEITKONTEN
22.06.2020
Möglichkeit der Unterjährigen Einbringung von Mehrleistungsstunden aus dem vorherigen Abrechnungszeitraum ins Langzeitkonto
Neben der 100-Prozent Übertragungsmöglichkeit und der Fortzahlung der Fördermöglichkeiten hatten Arbeitnehmer die Möglichkeit bis zum Ende des Abrechnungszeitraumes 2019 zu wählen, welche Förderung sie bei der Übertragung von Mehrleistungsstunden erhalten wollen. Dabei konnte der Arbeitnehmer wählen, ob die Übertragung von Mehrleistungsstunden ins Langzeitkonto mit oder ohne Förderung (5 Euro Bonus je Mehrleistungsstunde) erfolgen soll.

Diese Regelung wird im Interesse der Arbeitnehmer nunmehr so umgesetzt, dass auch nach Ende des Abrechnungszeitraumes 2019 noch die Möglichkeit besteht, Mehrleistungen in das Langzeitkonto zu übertragen.

Dabei gilt es jedoch folgende Hinweise zu beachten:

  1. Es können nur Mehrleitungsstunden aus dem Abrechnungszeitraum 2019 in das Langzeitkonto übertragen werden.
Lesen Sie mehr...
  1. Hat der Arbeitnehmer bereits zum Ende des vorherigen Abrechnungszeitraumes (2019) oder danach einen Teil seiner Mehrleistungsstunden in das Langzeitkonto übertragen, so bleibt die damit festgelegte Wahl der Förderung (mit oder ohne 5 Euro Bonus je Stunde) auch weiterhin bestehen. Eine Abweichung von einer bereits getroffenen Wahl ist im laufenden Abrechnungszeitraum nicht möglich.

  2. Hat der Arbeitnehmer bisher noch keine Mehrleitungsstunden in das Langzeitkonto übertragen, kann er nach wie vor von seinem Wahlrecht Gebrauch machen und zwischen der Übertragung mit oder ohne Förderung (5 Euro Bonus je Mehrleistungsstunde) wählen.

  3. Die Möglichkeit der unterjährigen Einbringung von Mehrleistungsstunden aus dem vorherigen Abrechnungszeitraum ist zunächst bis zum 31.12.2020 befristet.


Für die unterjährige Übertragung von Mehrleistungsstunden aus dem vorangegangenen Abrechnungszeitraum in das Langzeitkonto gibt es zwei verschiedene Antragsformulare die auf unserer Website unter "Anträge" zu finden sind.

Wichtig bei Erstbeantragung: Wünschen Sie keine Förderung 5 Euro pro Stunde, dann bleibt die Möglichkeit der Förderung einer Entgelteinbringung im laufenden Jahr 2020 bestehen.

05.06.2020 | Aktuelles 2020 | LANGZEITKONTEN & KURZARBEIT
05.06.2020
FAQ - Langzeitkonten & Kurzarbeit
Gegenwärtig erreichen uns einige Fragen im Zusammenhang mit dem Schutz von Langzeitkonten. Gerne möchten wir mit Ihnen einige Fragen und Antworten teilen.

Unter diesem Link gelangen Sie auf unsere „FAQ-Seite“ >>
Die Fragen und Antworten zum Schutz von Langzeitkonten - Kurzarbeit, finden Sie im Reiter "Kurzarbeit".

02.06.2020 | Aktuelles 2020 | ANTRAG AUF EINMALZAHLUNG
02.06.2020
Jetzt den Antrag auf 700 € Einmalzahlung
ins Langzeitkonto STELLEN!
Erhalten Sie im August die 700 € Einmalzahlung für Ihre Wahloption „6 Tage mehr Urlaub ab dem Jahr 2021“, können Sie diese bzw. einen Teil davon auf dem Langzeitkonto ansparen. Die Mindesteinbringung für Einmalzahlungen beträgt 120 €.
Nutzen Sie die Gelegenheit zu einer Sonderzahlung oder zur Eröffnung eines Langzeitkontos.

Wie funktioniert das?
Durch schriftlichen Antrag auf Einbringung von Entgelt. Den Antrag können Sie hier auf der Website
direkt herunterladen.

Antragsfrist
Der Antrag muss mindestens drei Wochen vor dem 01. August schriftlich bei Ihrem zuständigen
DB Personalservice eingereicht werden.

Haben Sie noch Fragen?
Die Mitarbeiter der Deutsche Bahn AG DB Personalservice - Personal direkt - Tel.: 069-265 1083 beraten
und informieren Sie gerne zur Nutzung des Langzeitkontos.

01.06.2020 | Aktuelles 2020 | ZUSAMMENLEGUNG DER HOTLINE
01.06.2020
Zusammenlegung der Hotline des Wertguthabenfonds mit der Hotline Personal direkt!
Fragen zum Langzeitkonto unter der Rufnummer 069 – 265 1083

Wir verbessern unseren Service und vermeiden längere Wartezeiten. Zum 1. Juni 2020 wird die Hotline des Wertguthabenfonds mit der Hotline Personal direkt zusammengeführt. Damit haben Sie künftig einen einzigen, direkten Ansprechpartner zu den Themen rund um das Langzeitkonto. Selbstverständlich können Sie, wie bisher auch, schriftliche Anfragen an unsere Infoadresse: info@wertguthabenfonds.de richten.

Statt 069-265 7575 jetzt 069-265 1083 oder intern: 955-1083

28.04.2020 | Aktuelles 2020 | EINBRINGUNG VON URLAUBSGELD
28.04.2020
Jetzt den Antrag auf Einbringung von
Urlaubsgeld stellen!
Erhalten Sie im Juni ein Urlaubsgeld, können Sie dieses oder Teile Ihres Urlaubsgeldes auf dem Langzeitkonto ansparen. Die Mindesteinbringung beträgt 120 €.
Nutzen Sie die Gelegenheit zu einer Sonderzahlung oder zur Eröffnung eines Langzeitkontos.

Wie funktioniert das?
Durch schriftlichen Antrag auf Einbringung von Entgelt. Den Antrag können Sie hier auf der Website direkt herunterladen.

Antragsfrist
Der Antrag muss mindestens drei Wochen vor dem 01. Juni schriftlich bei Ihrem zuständigen DB Personalservice eingereicht werden.

Haben Sie noch Fragen?
Die Mitarbeiter der Deutsche Bahn AG DB Personalservice - Personal direkt - Tel.: 069-265 1083 beraten und informieren Sie gerne zur Nutzung des Langzeitkontos.

31.03.2020 | Aktuelles 2020 | LANGZEITKONTEN
31.03.2020
Jahreskontoauszug 2019
Die Kontoauszüge für das Jahr 2019 werden heute an Sie verschickt. Mit diesen Hinweisen geben wir Ihnen noch einige wichtige Informationen zum Jahreskontoauszug:

  • Die Wertstellung, das heißt der Tag, an dem Ihre Einbringung dem Langzeitkonto gutgeschrieben wird, ist der 1. des Einzahlungsmonats. Die Verzinsung erfolgt bereits ab dem 1. des Einzahlungsmonats, auch wenn die Einbringung erst im Laufe des Monats erfolgt.
Lesen Sie mehr...
  • Es fallen keine Kontoführungsgebühren oder sonstige Gebühren für Ihr Langzeitkonto an. Diese trägt – wie tariflich vereinbart – Ihr Arbeitgeber.

  • Die Zinsgewinne des vergangenen Jahres werden mit dem einmal jährlich verschickten Kontoauszug ausgewiesen.

  • Das Langzeitkonto ist kein „Girokonto“ oder „Sparbuch“. Das Wertguthaben kann aufgrund gesetzlicher Vorschriften nur für die Finanzierung von Arbeitsentgelt während der Freistellungsphase verwendet werden.

  • Sie können Ihr Langzeitkonto nicht kündigen und dann das angesparte Wertguthaben auf Ihr Girokonto auszahlen lassen. Eine Auszahlung erfolgt aber, wenn Sie bei Ihrem Arbeitgeber ausscheiden und Ihr Langzeitkonto nicht durch einen neuen Arbeitgeber oder durch die Deutsche Rentenversicherung Bund fortgeführt wird. Im Todesfall wird das Wertguthaben an die Erben ausgezahlt.

  • Das Wertguthaben ist angespartes Arbeitsentgelt einschließlich der Arbeitgebersozialversicherungsanteile. Deshalb kann eine Auszahlung grundsätzlich nur über Ihren Arbeitgeber erfolgen. Dabei werden die zum Auszahlungszeitpunkt geltenden steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Regelungen berücksichtigt.

Bei Rückfragen zu Ihrem Jahreskontoauszug wenden Sie sich bitte wie bisher an die Wertguthabenfonds-Hotline-Rufnummer 069-265 7575
24.03.2020 | Aktuelles 2020 | FREISTELLUNG
24.03.2020
Kurzfristige Freistellung aus dem Langzeitkonto während der Corona-Pandemie möglich!
Im Zusammenhang mit den besonderen Umständen der Corona-Pandemie können Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bis zum 31.07.2020 Guthaben aus dem Langzeitkonto für eine Freistellung von der Arbeitspflicht verwenden.

Voraussetzung ist, dass die Führungskraft vorab informiert wird und einverstanden ist.

Die Freistellung muss mindestens einen Tag betragen und kann auch mehrfach beantragt werden. Die sonst üblichen Antragsfristen sind hierfür nicht einzuhalten.

Nutzen Sie dafür den bereit gestellten Antrag „Antrag auf Freistellung Zusatzvereinbarung Lzk-TV Corona"

07.02.2020 | Aktuelles 2020 | ZINSGUTSCHRIFT 2019
02.02.2020
Zinsgutschrift: Ihre Zinsen für das Jahr 2019
Die Zinsgutschriften sehen Sie ab sofort über Ihren persönlichen online-Zugriff im Langzeitkontenportal. Natürlich teilen wir Ihnen die Zinsgutschrift auch auf Ihrem Kontoauszug 2019 mit. Dieser wird zum 31. März 2020 versandt.

27.01.2020 | Aktuelles 2020 | VERZINSUNG LANGZEITKONTO
27.01.2020
Schallmauer von 50.000 Langzeitkonten durchbrochen - Verzinsung auf hohem Niveau
Vor 15 Jahren wurde dem Wertguthabenfonds die Aufgabe als Treuhänder für die Langzeitkonten aller Arbeitnehmer, für deren Unternehmen der Lzk-TV gilt, übertragen. Ziel dieser Aufgaben ist, neben der Insolvenzsicherung, die nachhaltige und wertsteigernde Anlage und Verwaltung der Langzeitkonten.
Angefangen mit rund 1.400 Langzeitkonten wurde Ende 2019 die Schallmauer von 50.000 Langzeitkonten durchbrochen. Gemeinsam mit Ihnen sind wir stolz auf diesen Erfolg!

Wir sagen Danke für diesen langjährigen Vertrauensbeweis.

Seit vielen Jahren leiden Kapitalanleger unter niedrigen Zinsen am Kapitalmarkt. In Zeiten, in denen überwiegend keine Sparzinsen mehr angeboten werden, ist Stabilität in Sachen Rendite eine gute Nachricht für Sie. Wir freuen uns, dass unser Anlagepartner DEVK bisher dem dauerhaft niedrigen Zinsniveau und damit dem Branchentrend trotzen konnte, darum bleibt auch 2020 die Gesamtverzinsung mit 2,7 % stabil.

13.12.2019 | Aktuelles 2019 | LANGZEITKONTO
13.12.2019
Förderung Langzeitkonto / neuer Prozess & Fortsetzung Bonuszahlungen
Bisher war es so, dass die 5 EUR Bonus je eingebrachte Mehrarbeitsstunde automatisch mit dem Antrag auf Einbringung von Zeitguthaben gezahlt wurde. Eine Förderung von Entgelteinbringung bis 15 % auf maximal 2.400 EUR (also maximaler Förderungsbetrag 360 EUR) war dann automatisch ausgeschlossen.

Nun wurde tarifvertraglich neben der 100-Prozent Übertragungsmöglichkeit und der Fortsetzung der Fördermöglichkeiten neu vereinbart, dass Arbeitnehmer wählen können, welche Förderung sie erhalten wollen. Dies bedeutet, dass beim Antrag auf Einbringung von Zeitguthaben neu angegeben werden muss, ob die Einbringung mit oder ohne Förderung der 5 EUR Bonus pro Stunde erfolgen soll.

Hierfür wird es zwei verschiedene Antragsformulare geben, die im Personalportal und auch auf unserer Website unter Anträge zu finden sind.

Wichtig: Wünschen Sie keine Förderung 5 EUR pro Stunde, dann bleibt die Möglichkeit der Förderung einer Entgelteinbringung im kommenden Jahr bestehen.

Sie haben bereits einen Antrag in der Erwartung der Förderung von 5 EUR je Stunde gestellt? Kein Problem – dann müssen sie nichts weiter tun. Die Deutsche Bahn AG behandelt ihren bereits abgegebenen Antrag so, dass der 5 EUR Bonus gezahlt wird.

Sie möchten auf die Förderung der 5 EUR je Stunde verzichten und die Förderung der Entgelteinbringung im kommenden Jahr nutzen? In diesem Fall müssen sie einen neuen Antrag ausfüllen, der zunächst zum zuständigen Servicecenter Personal gesandt werden muss, bevor er in der Zeitwirtschaft bearbeitet wird. Bitte informieren Sie ihre Zeitwirtschaft, falls sie bereits einen Antrag gestellt haben und diesen nun ändern wollen.

In den meisten Unternehmen endet der Jahresarbeitszeit-Abrechnungszeitraum am 31. Dezember 2019.
Sie sollten sich daher schnell entscheiden.

Für Unternehmen mit abweichendem Abrechnungszeitraum (z.B. 31. März, 31. Mai oder 30. September) nutzen sie bitte auf alle Fälle die neuen Antragsformulare.

28.11.2019 | Aktuelles 2019 | VERZINSUNG 2020
28.11.2019
Super Nachrichten für alle Langzeitkontenbesitzer und die, die es werden wollen!
Auch für das Jahr 2020 konnte der schon hohe Zinssatz von 2,7 % für die Verzinsung der Wertguthaben gehalten werden. Wir freuen uns daher, Ihnen mitteilen zu können, dass die DEVK trotz der Turbulenzen am Finanzmarkt und des historisch niedrigen Zinsniveaus auch für das Jahr 2020 die Gesamtverzinsung von 2,7 % vertraglich zugesichert hat. Sie profitieren davon auf Ihr bereits vorhandenes Wertguthaben sowie auf alle weiteren Einzahlungen im Jahr 2020.

Nutzen Sie diese einmalige Chance.

01.10.2019 | Aktuelles 2019 | EINBRINGUNG VON ENTGELD
01.10.2019
Jetzt den Antrag auf Einbringung von Weihnachtsgeld stellen!
Der DB-Konzern bietet Ihnen die Chance Ihr Wertguthaben auf Ihrem Langzeitkonto weiter zu erhöhen.
Ihr Unternehmen gewährt Ihnen noch im Kalenderjahr 2019 für bis zu 2.400 € ins Langzeitkonto eingebrachtes Entgelt einen Zuschuss von 15%, sofern Ihnen keine Förderung der Übertragung von Zeitguthaben gewährt wurde. Der Zuschuss wird automatisch nach Abschluss des Kalenderjahres 2019 anhand der vorhandenen Entgelteinbringungen berechnet.

Nutzen Sie doch einfach Ihr Weihnachtsgeld im November - schon mit 120 € Einmalzahlung können Sie dabei sein!

Und: Durch eine gute Verzinsung wächst Ihr Wertguthaben zusätzlich an. Im Jahr 2019 um 2,7%. Einfach unter Anträge das Formular "Antrag auf Einbringung von Entgelt" ausfüllen und an Ihren DB Personalservice abschicken.

Aktuelles Archiv

Haben Sie Fragen?

Sie haben Fragen rund um das Thema Langzeitkonten? Gucken Sie sich unsere Liste der Fragen und Antworten an!

Zur FAQ Seite

Kontakt

Gerne stehen stehen wir Ihnen auch persönlich mit Rat und Tat zur Seite.

Kontakt